1. #11
    Dass die Piraten-KI die Hafen-Blockade-Taktik fährt, ist durchaus wirkungsvoll. Und, da es durchaus früher im Spiel passiert, auch fordernd.
    Allerdings müsste in schwierigeren Stufen die aggressive Reichweite der Piraten sich über die ganze Karte erstrecken, und nicht nur auf die Umgebung ihrer Pirateninsel.
    Share this post

  2. #12
    ... Wer sich messen will sollte dies im Multiplayer tun. ...
    GENAU DESWEGEN ist Anno ja auch ein klassisches Mehrspieler-Spiel.
    Schon Anno 1602, das Ur-Anno war speziell dann am herausfordernsten, wenn man gegen menschliche Gegner spielte (und aus dem Grund bei Release fast ohne Solo-Missionen).

    Handelsspiele sind eigentlich sowieso kategorisch Mehrspieler-Spiele. Wie gut soll eine KI werden, das sie einen erfahrenen Anno-Spieler wirklich vor Herausforderungen stellt, ohne dass der das Gefühl bekommt, im Hintergrund würde gnadenlos gecheatet?
    Share this post

  3. #13
    Originally Posted by WiSim-Ebi Go to original post
    Dass die Piraten-KI die Hafen-Blockade-Taktik fährt, ist durchaus wirkungsvoll. Und, da es durchaus früher im Spiel passiert, auch fordernd.
    Allerdings müsste in schwierigeren Stufen die aggressive Reichweite der Piraten sich über die ganze Karte erstrecken, und nicht nur auf die Umgebung ihrer Pirateninsel.
    Also zumindest der Möchtegern Pirat aus der neuen Welt fährt auf der ganzen Karte Angriffe und das auf normal. Zumindest ist er öfters mal Bente besuchen gefahren nur um dann 2 Minuten mit eingezogenem Schwanz heimwärts zu tuckern nachdem Bente ihm die Kauleiste geradegerückt hat.

    Die leichte NPC KI scheint angenehm wehrhaft zu sein. Zumindest im Rahmen einer leichten KI.

    Hafenblockade hat er bei mir nicht gemacht. Er kam allerdings des öfteren mit seiner Flotte vorbei um Unruhe zu stiften wenn es bei Bente nicht geklappt hatte. Hat allerdings auch nur einmal geklappt, danach haben ihn die Breitseiten von zwei Linienschiffen angelächelt.
    Share this post

  4. #14
    Isi.s's Avatar Junior Member
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    14
    Im Vergleich zum Open Beta erkenne ich schon eine Verbesserung.
    Ich habe mit einem Freund eine Partie gegen schwere Piraten gespielt, aber wir haben uns jetzt nicht so auf das Militär konzentriert. In der Alten Welt war die Piratin extrem lästig, wie ich es mir von einem schweren Piraten wünsche. Sie hat auch einige Schiffe versenkt und sich immer in den Schutz ihrer Insel zurückgezogen, wenn meine Linienschiffe gekommen sind. Mit den Piraten bin ich recht zufrieden.
    Wir haben auch gegen Alonso Graves gespielt. Zuerst war er ziemlich friedlich, aber wie er uns (wir waren alliiert) den Krieg erklärt hat war die Hölle los, weil wir zu wenig Kriegsschiffe hatten. Ich finde die schweren Gegenspieler (besonders die aggressiven) könnten noch etwas stärker sein. Graves war nicht stärker als Kardinal Lucius (Anno 1404), eher sogar schwächer. Ich kann mir Vorstellen, dass es für kriegerische Spieler nicht so herrausfordernd ist.
    Share this post

  5. #15
    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Habe am Sonntag eine schwere Partie ( komplette Standardeinstellung / Gegner ) gestartet. Ich würde mich als relativ erfahrenen Anno-Spieler, wenn auch leicht eingerostet, bezeichnen. Durch die stark begrenzte Geldmenge & Resourcen ist es kaum möglich in allen Bereichen so schnell zu aggieren wie die KI, man wird zwangsläufig abgehängt. Ich habe mehrere Schiffe an Computer und Piraten verloren, sogar eine frische Expansion wurde ersaunlich effektiv eingenommen.
    Wenn die Einschränkung bis Stufe 3 nicht gewesen wäre , welche die KI in ihrerm Treiben massiv einbremst bin ich mir momentan nicht sicher ob ich die Partie hätte drehen können, nur dadurch hatte ich die Mögichkeit die Lücke zur KI zu schließen. Das wird ab heute vermutlich ganz anders Enden.
    Ich sehe dem ganzen deshalb relativ positiv entgegen, wenn man es sich mal geben möchte ist definitv eine Herausforderung möglich.
    Share this post